Duc-Ngoc VuDuc-Ngoc Vu wurde 1993 in Deutschland geboren und hatte seinen ersten Klavierunterricht im Alter von 6 Jahren. Beim 800. Jubiläum der Stadt Dresden spielte er im Alter von 13 Jahren mit dem Jugendsinfonie-orchester Dresden das 8. Klavierkonzert in C-Dur von Mozart. Im Rahmen eines Benefizkonzertes des Rotary International trat Ngoc im Alter von 16 Jahren in der Semperoper auf.

Ngoc wechselte 2006 zur Pianistenklasse von Prof. Marlies Jacob und wurde auch Schüler des Sächsischen Landesgymnasiums für Musik Carl-Maria von Weber Dresden. Er hat zahlreiche nationale und internationale Wettbewerbe gewonnen, wie zum Beispiel den Köthener Bach Wettbewerb, den Steinway Wettbewerb, Jugend Musiziert und den International Piano Competition Vladimir Viardo. Im April 2010 erhielt er den 1.Preis des International Piano Competition Vietri sul Mare und einen Sonderpreis als Absoluter Gewinner. Ngoc spielte im Januar 2012 Mozarts 21. Klavierkonzert KV 476 in C-Dur mit Stardirigent Vladimir Jurowski und dem Jugendsinfonieorchester Dresden. Im Oktober 2013 musizierte er mit der Mittelsächsischen Philharmonie Freiberg das 1. Klavierkonzert von Frederic Chopin in e-Moll unter der Leitung von Raoul Grüneis. Ngoc wurde als jüngster Schüler in die Pianistenklasse von Professor Arkadi Zenzipér aufgenommen.

 

Programm

Robert Schumann Carnaval op.9

Pause

Chopin Andante spianato et Grande Polonaise Brillante Es-Dur op.22

Chopin Polonaise As- Dur „Heroic“ op. 53

Rachmaninov Etudes-Tableaux op.33 Nr.2 und op.39 Nr.5

 

Programmpartner: Dresdner Piano Salon