Klaviernacht „Geheimnisse der slawischen Seele“ mit Ulugbek Palvanov

+++ Das Konzert wurde aufgrund des nass-kalten Wetters von Freitagabend auf Samstag, 13. August, 16 Uhr verlegt! Wir freuen uns auf Ihren Besuch! +++

 

Der Gewinner des Ersten Preises beim Steinway-Wettbewerb in Berlin sowie des Internationalen Robert-Schumann-Wettbewerb in Zwickau, Ulugbek Palvanov, ist ein mit zahlreichen Auszeichnungen gewürdigter Pianist. Er gehört zu den herausragenden Klaviertalenten seiner Generation und hat in europäischen und außereuropäischen Konzertsälen die Menschen mit seinem Spiel verzaubert. Palvanov gehört zu den großen Virtuosen unserer Zeit und wird oft als „Tastenlöwe“ bezeichnet.

Konzertreisen führten ihn in verschiedene Länder Europas, in die USA und nach Japan – unter anderem mit dem Moskauer Philharmonischen Orchester, dem Kammerorchester Bozen, dem Philharmonischen Orchester Tbilissi und dem Israelischen Philharmonischen Orchester. Er trat in renommierten Sälen wie der Philharmonie Berlin und dem Konzerthaus Berlin, bei Festivals wie dem Kyoto Music Festival und beim Newport Music Festival auf.

Ulugbek Palvanov studierte am staatlichen Konservatorium in Taschkent und am Tschaikowsky-Konservatorium in Moskau. 1997 setzte er sein Studium in Berlin bei Professor Klaus Bäßler an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ und danach bei Professor Klaus Hellwig an der Universität der Künste Berlin (UdK) fort. Meisterkurse bei Murray Perahia, Zoltán Kocsis und Eliso Virsaladze vervollständigten seine Ausbildung.

PRESSE

Der usbekische Pianist Ulugbek Palvanov ist nicht nur seiner fulminanten Virtuosität wegen ein Pianist den man nicht verpassen sollte. „In seinem Spiel vereinen sich poetisches Denken und Hineinfühlen in die Musik mit einem brillianten Anschlag! Weich und romantisch gräbt er dunkle und grüblerische Klänge aus, um sich sodann in blitzschnellen Läufen zu verlieren“ …schwärmen die Kenner. 

 

Programm

Frédéric Chopin

Ballade Nr. 1 g-Moll op. 23 Klaviersonate Nr. 3 h-Moll op. 58  Alexander Skrjabin

Klaviersonate Nr. 5 fis-Dur op. 53 Sergei Rachmaninow

Zwei Préludes op. 23 Pjotr Tschaikowsky

Konzertsuite aus dem Ballett „Der Nussknacker“

 

Programmpartner: Dresdner Piano Salon


Das eintrittsfreie Festival Palais Sommer wird neben Sponsoring vor allem auch durch die Spenden der Besucher möglich. Empfehlung: 5-10 € / Spendenbox am Kulturcounter Eingang Elbradweg.

Vielen Dank für eure Unterstützung!