Klaviernacht
„Brilliante Fantasie – die ungezähmte Klassik“ mit Andrey Lakisov und Ulugbek Palvanov

Andrey Lakisov ist am 30. Juli 1983 in Baranowitschi (Weißrussland) geboren. Seine musikalische Ausbildung begann er bereits mit vier Jahren. Schon 1994 bekam er die ersten Auszeichnungen: Den 1. Preis beim Landeswettbewerb für Holzbläser in Baranowitschi und den 3. Preis beim Weißrussischen Holzbläser-Wettbewerb. Mit 15 Jahren kam der erste Internationale Erfolg: Er wird Diplomand bei dem internationalen Wettbewerb „Musikhoffnung“ in Gomel. Von 2001 bis 2003 studierte er an der Musikfachhochschule „Glinka“ in Minsk.

Im Jahr 2003 machte Andrey Lakisov seinen Abschluss in Minsk mit Auszeichnung und bestand die Aufnahmeprüfung für das Studium an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin. In Berlin wurde die Patenschaft für das Junge Talent von dem Mathematiker und Komponist Horst Peter Wilke übernommen. Als Gegenzug machte Lakisov Uhraufführungen von Kompositionen seines Bürgschafters. Manche davon sind Andrey Lakisov gewidmet.

Im Jahr 2006 war Andrey Lakisov Preisträger des Yamaha -Wettbewerbs in Mannheim und machte 2009 sein Diplom an der HfM „Hanns Eisler“ Berlin. Seit 2009 befindet er sich im Aufbaustudium an der Universität der Künste Berlin bei Professor Detlev Bensman. Während seiner Studienzeit arbeitete er unter anderem mit der Kammersymphonie Berlin, der Komischen Oper Berlin, dem Origen-Festival, dem Blasorchester der Hochschule für Musik in Minsk, dem Bensmann Saxophonquartet, und Sequencesax zusammen.

Neben dem klassischen Studium widmete er sich auch dem Jazz und der Weltmusik. Er beherrscht neben verschiedenen Holzblasinstrumenten auch Gitarre, Klavier und hat sich als Sänger in der russischen Dichter- und Liedermacherszene einen Namen gemacht. Er nahm an den großen russischen Liedermacher-Festivals in Bielstein, Wuppertal, München und Bielefeld teil, was seine musikalische Vielfältigkeit endgültig unter Beweis stellt.

2010 gründete Andrey Lakisov zusammen mit Timofey Sattarov das Ensemble Laccasax. Das Ziel dieses Ensembles ist es, das Potential der verschiedenen Einflüsse und Genres auszuschöpfen und in ihren Konzerten zu komprimieren. Das Motto: improvisieren, arrangieren, bearbeiten, komponieren und die Persönlichkeiten beider Instrumente virtuos und voll entfalten.

Außerdem ist Andrey Lakisov Saxophonist in der Produktion „Westside Story“ am Stadttheater Rostock, Mitglied bei der Ska-Folk-Pop Band „Skazka Orchestra“ und spielt in einem festen Duo mit der Pianistin Nadezhda Zelujkina.

 

Programm

Aessandro Marcello – Oboenkonzert D-moll

Eugenne Bozza – Aria für alt Saxophon

BizeAria – “ La fleur que tu m’avais jetée “
Borne – Fantasie Brillante
sur des airs de “ Carmen “ (1900)

Arrangement pour saxophone par Iwan Rothet Raymond Meylan
J . Demersemann – Fantasia
Cockroft– “beat me“

Astor Piazzolla – “ Le Grand Tango“

Arr. Von Andrej Lakisov für Tenorsaxophon

 

Programmpartner: Dresdner Piano Salon


Das eintrittsfreie Festival Palais Sommer wird neben Sponsoring vor allem auch durch die Spenden der Besucher möglich. Empfehlung: 5-10 € / Spendenbox am Kulturcounter Eingang Elbradweg.

Vielen Dank für eure Unterstützung!