Frei nach der Überlieferung aus dem „Sagenbuch des Königreich Sachsens“

Text, Regie, Produktion: Mario Süßenguth
Erzähler: Heinz Drewniok / Kind: Julian Wallner
L: (67,35)

„Krabat, der Zauberer“ erzählt die Abenteuer des bettelarmen Jungen aus der Lausitz, der zufällig die geheimnisvolle Teufelsmühle im Koselbruch bei Schwarzkollm findet. Der Schwarze Müller weiht ihn dort in die Kunst der düsteren Magie ein. Erst als es fast zu spät ist, merkt der talentierte Zauberschüler Krabat, in welche gefährlichen Fänge er geraten ist. Denn jedes Jahr wird einer der zwölf Müllerburschen dem Teufel geopfert: Ein schrecklicher Rhythmus, den nur die Liebe durchbrechen kann. Doch verwandelt in Rabengestalt ist der arme Krabat selbst für die eigene Mutter nicht mehr zu erkennen.

Mario Süssenguth (Jahrgang 1970) arbeitet als freier Hörfunkjournalist, Buchautor und Hörbuchproduzent.

Heinz Drewniok (2011 gestorben) arbeitete als Schauspieler, Dramatiker, Radiojournalist und Buchautor.

Der Autor ist anwesend!

Programmpartner: „edition Sächsische Zeitung“  Präsentiert durch: SAX-Das Dresdner Stadtmagazin