In genau einer Woche startet der Palais Sommer, Dresdens beliebtes eintrittsfreies Festival für Kunst, Kultur und Bildung mit seinen 170 Veranstaltungen vom 16. Juli bis 22. August im Park des Japanischen Palais.  Letzte Programmpunkte und organisatorische Details wurden heute im Rahmen einer Pressekonferenz im Hotel Rothenburger Hof verraten. 

Auch ein Vertreter des Hauptpartners Lidl war vor Ort. „Der Palais Sommer ist in Dresden eine feste Institution, bei der das Gemeinwohl und der kulturelle Austausch im Mittelpunkt stehen. Wir finden das jahrelange Engagement der Veranstalter bemerkenswert. Als hier ansässiges Unternehmen wollen wir auch in diesem Jahr einen Beitrag zum Palais Sommer leisten, damit alle Besucher spannende und erfahrungsreiche Veranstaltungen in Dresden erleben können“, so Marco Lell, Bereichsleiter Immobilien der Lidl-Regionalgesellschaft Radeburg. 

Marko Rosteck, Stellvertretender Leiter für Unternehmenskommunikation der Deutsche Wohnen, der Partnerin des Palais Sommer, reiste extra aus Berlin an: „Mit dem Palais Sommer entsteht jedes Jahr aus großem Engagement und viel Kreativität ein außergewöhnliches Kulturerlebnis. Wir sind stolz darauf, Partner dieses einzigarten Ereignisses zu sein, auf das sich so viele Menschen in der Stadt zu Recht freuen. Als Teil der Stadtgesellschaft möchten wir damit unser bisheriges Engagement für Kunst und Kultur in Dresden noch einmal ausweiten. Besonders freut uns, dass wir mit der Vergabe von Vorteilstickets unseren Mietern einen besonderen Zugang zum Palais Sommer anbieten können.“ 

Katharina Preuß, Jörg Polenz und Mitglieder des Organisationsteams informierten außerdem über neue Formate und weitere Neuerungen beim diesjährigen Palais Sommer. 

Gemeinsam mit dem Neuen Sächsischen Kunstverein e. V. realisiert der Palais Sommer 2021 die erste Sächsische Kunstausstellung. Frank Wallburger, Vorsitzender des NSKV veranschaulichte, dass in einer Wechselausstellung Werke von 24 professionell arbeitenden Künstler*innen aus den sächsischen Kulturräumen im Zeitraum vom 16. Juli bis 19. August zu sehen sein werden. Das sächsische Kunst- und Kulturschaffen organisiert sich in acht Kulturräumen, zu denen die Städte Dresden, Leipzig, Chemnitz und fünf weitere Regionen zählen. 

Auch Künstler Reinhard Pontius war vor Ort und informierte über die Skulpturenausstellung FAMA skulptura, deren künstlerische Leitung ihm obliegt. Die FAMA auf der Glaskuppel über dem Oktogon des Lipsius-Gebäudes der Kunstakademie ist ein Symbol der griechischen und römischen Mythologie und die Personifikation des Gerüchtes, des Rufes und der Sage, die ihr Reich zwischen Himmel und Erde hat. Sie steht exemplarisch für die Tradition der Dresdner und sächsischen Bildhauerkunst. Zum diesjährigen Palais Sommer begrüßen fünf großformatige Skulpturen von sächsischen Bildhauer*innen die Festivalbesucher am Japanischen Palais. Mit diesen beiden Pilotausstellungen starten der Palais Sommer und der Neue Sächsische Kunstverein e.V. eine Serie an jährlich stattfindenden sächsischen Kunstausstellungen für die verschiedenen Sparten der Kunst. 

Auch das Kunstfestival NIB ART Dresden ist ein Kooperationsprojekt der beiden Institutionen. Es findet in der Zeit vom 21. bis 25. Juli an vier Orten mitten im Herzen Dresdens statt: Bespielt werden der Neumarkt, der Platz Taschenberg, der Dr.-Külz-Ring und der Dresdner Hauptbahnhof. Die Besucher*innen können hier Konzerte, Filme und Kunst eintrittsfrei erleben. Das Programm kann auf der Website des Palais Sommer eingesehen werden. 

Erstmalig findet in diesem Jahr auch das Palais Sommer Jugendcamp vom 8. bis 15. August im Park des Japanischen Palais statt. Die Veranstaltung folgt dem Motto: „Dem Glück auf der Spur”. Dabei werden den Jugendlichen im Alter von 13 bis 17 Jahren altersentsprechende Methoden an die Hand gegeben, um eigenverantwortlich für ihr seelisches und körperliches Wohl zu sorgen. Es geht um Themen wie Lebenskompetenz, Selbstwirksamkeit, Achtsamkeits- und Glückstraining. Acht der 15 Plätze werden von sozial benachteiligten Jugendlichen durch den Bündnispartner Kinderland Sachsen e.V. besetzt. Organisiert wird das Camp von Antje Schorisch-Fürstenau. Nach 23 Jahren Tätigkeit als Erzieherin in der Kinder- & Jugendpsychiatrie arbeitet sie heute mit eigenem Institut als Achtsamkeitscoach, Glückstrainerin und Workshopleiterin in Schulen und diversen Bildungseinrichtungen. 

Auch die Reihe der Palais Sommer Workshops wird aufgrund ihrer großen Beliebtheit 2021 fortgesetzt. In Rahmen der insgesamt sechs Termine werden spannende Themen wie Nachhaltigkeit und Glück behandelt. 

2021 feiert auch der Filmwettbewerb Future Cuts beim Palais Sommer Premiere. Studierende der renommiertesten Filmhochschulen in Deutschland treten an drei Abenden im Wettbewerb an und präsentieren ihre Filme aus dem Genre „Realfilm“. Im Anschluss an die Filmvorführungen können die Zuschauer*innen ihren jeweiligen Lieblingsfilm ins Finale wählen. Dort entscheidet sich, welche Filmschaffenden am 21. August mit dem Canaletto-Publikumspreis nach Hause fahren dürfen. 

Die Reihe Palais.Literatur vereint Poesie, Lesungen und Poetry Slams. Die Palais.Poesie (Lyrik) bietet Lesungen junger internationaler Dichter*innen im Park in Kooperation mit dem Literaturforum Dresden an. Beim Palais.Slam stellen junge Begabte ihre Talente zur Schau. Insgesamt wird es zwei Palais.Slams, eine Lesenacht mit Musik, eine Nachtlesung sowie einen Abend mit Palais.Poesie geben. 

Im Rahmen des neuen Formates Palais.Tanz findet dieses Jahr die Ballettnacht mit Tanz in all seinen Facetten statt. Auf das Publikum warten beeindruckende Darbietungen aus den Genres Ballett, Stepptanz und Contemporary. 

Die Klassiknacht knüpft an eine alte Tradition an und vereint Veranstaltungen von Oper bis Musical. Drei Veranstaltungen finden im Rahmen des Palais Sommer statt: Den Auftakt macht am 16. Juli die Aufführung von „Der Dreispitz“ des Ensemble Mediterrain, am 30. Juli spielt die Deutsche Streicherphilharmonie und am 3. August wird „Adoro – Das Herz Lateinamerikas in seinen Liedern“ aufgeführt. 

Talentierte Nachwuchsmusiker*innen des Heinrich-Schütz-Konservatoriums Dresden geben im Vorprogramm der Klaviernacht klassische Werke zum Besten. Die Reihe Young Classics findet mit fünf Veranstaltungen statt. Am 14. August wird beispielsweise Tara Müller auf dem Klavier spielen. Für die junge Pianistin ist dies bereits der zweite Auftritt beim Palais Sommer. 

Die Yoga-Sessions im Park des Japanischen Palais ziehen mittlerweile bis zu 500 Interessierte an. Daher entwickelten die Organisator*innen das Format Yoga im Park auf der legendären Cockerwiese weiter und erschließen damit einen neuen Ort. Yoga findet dort im Festivalzeitraum immer samstags und sonntags jeweils um 8 Uhr morgens und 17 Uhr abends statt. 

Das Thema Nachhaltigkeit wird beim diesjährigen Palais Sommer besonders groß geschrieben. So wird es beispielsweise keine Plastikflaschen an der Gastronomie mehr geben. 

Auch das Festivalteam steht bereits. Die Organisator*innen freuen sich, dass auch einige Senior*innen und Menschen mit Behinderung das Team bereichern werden. Inklusion spielt auch bei der Produktion des Festivals eine große Rolle. So wird ab 2021 alles barrierefrei gebaut. Für gehörlose Menschen gibt es im Palais.Kino Filme mit Untertitelungen und Audiodeskriptionen. 

Dir gefällt der Palais Sommer und die Idee dahinter? Dann spende jetzt bitte unter www.palaissommer.de

Der Freundeskreis soll den Palais Sommer von innen heraus stärken, Planungssicherheit schaffen und das Festival unabhängiger machen. Bereits über 700 Freund*innen unterstützen den Palais Sommer. Alle, die das Festival lieben, es besuchen und die Idee dahinter wertschätzen, sind eingeladen, dem Freundeskreis jetzt beizutreten. Neben vielen Vorteilen wie Preisnachlässen bei der Gastronomie und der Ausleihe der Stühle und Yogamatten, erhält man als Mitglied auch die Möglichkeit, sich den garantierten Zugang zu den Veranstaltungen zu sichern. Alle Infos dazu findet man unter https://palaissommer.de/freundeskreis/

Alle Informationen rund um das beliebte Dresdner Festival für Kunst, Kultur und Bildung erhält man auf der Website des Palais Sommer. Es lohnt sich, regelmäßig vorbeizuschauen, denn hier werden täglich Neuigkeiten, Programmpunkte und vieles mehr vorgestellt. 

F.d.R.d.A.
Annika Becher
Pressearbeit im Auftrag des Palais Sommer Dresden
Zastrow + Zastrow GmbH, Tel: 0351/899 110; Mobil: 0151/17429268; Mail: becher@zzdd.de

Fotos und Material sind auf der Palais Sommer-Website über Media Assets (https://palaissommer.de/media-assets/), Passwort „Pressematerial“ abrufbar. 

© Titelbild: Toni Kretschmer

Hauptpartner LIDL
Partner Deutsche Wohnen
Kooperationspartner Freiberger Brauhaus
Gesundheitspartner AOK Plus
Förderunternehmen Bilderberg Bellevue, Novaled, EWG Dresden eG, Nitz Steuerberatung, Roller, Linss & Waldenfels, VON ARDENNE GmbH, Dresdner Piano Salon Kirsten, Verkehrsverbund Oberelbe (VVO), Robotron Datebank Software GmbH
Programmpartner Junge Meister der Klassik, Yoga Kontakt, Loose Notes, Literaturforum e.V., Klub Solitaer e.V., Städtische Bibliotheken Dresden, Jazztage Dresden, Deutschlandfunk Kultur, BIO PLANÈTE

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner