Pressemitteilung
15. August 2020 – DRESDEN | SACHSEN | KULTUR

Die letzte Woche von Dresdens beliebten eintrittsfreien Festival für Kunst, Kultur und Bildung bricht am Montag an. Alle Freunde, Fans und Liebhaber der Sommerveranstaltung sollten unbedingt die Chance nutzen und die letzten Züge des Festivals auf der Wiese im Park oder am Palais.Ufer genießen.

Am 17. August findet eine Veranstaltung statt, die viele bereits mit Spannung erwarten: das diesjährige Palais.Gespräch. In den vergangenen Jahren zog die Veranstaltungsreihe tausende interessierte Besucherinnen und Besucher in den Park hinter dem Japanischen Palais. 2020 widmet sich der Gesprächsabend dem Thema Wie leben wir morgen? Eine neue Erde? Moderator Jan Witza begrüßt ab 19 Uhr Christian Felber, Initiator der „Gemeinwohl-Ökonomie“, Daniela Dahn, Schriftstellerin und Publizistin, Jörg Polenz, Mitbegründer des Palais Sommer und Ellen Kühn, Jugendchorleiterin zur Gesprächsrunde.

Nach dem Palais.Gespräch läuft im Palais.Kino ab 21:30 Uhr der Filmklassiker Alice in den Städten. Gerade als Journalist Philip Winter nach einer erfolglosen Reportagereise resigniert aus den USA abreisen möchte, lernt er Lisa und deren achtjährige Tochter Alice am Flughafen kennen. Nach einer gemeinsamen Nacht stellt Philip fest, dass Lisa verschwunden ist, ihre Tochter aber bei ihm zurückgelassen hat. Er findet lediglich eine Nachricht, in der Lisa ihn bittet, Alice mit nach Amsterdam zu nehmen. Als Lisa am vereinbarten Treffpunkt in Amsterdam nicht auftaucht, macht Philip sich gemeinsam mit Alice auf eine Reise quer durch Deutschland, um Alices Großmutter zu finden.

Am Dienstag geht es ab 19:30 Uhr musikalisch weiter. Die sechsköpfige Band Karl die Große verspricht einen Abend mit vielschichtigem, deutschsprachigem Pop. Nach einer Vielzahl an Veröffentlichungen und Konzerten geht die Gruppe in diesem Jahr mit neuen Liedern auf Tour – und macht auch Halt beim Palais Sommer. Die Stimme und Texte der Sängerin Wencke Wollny sind überaus eingängig, sanft und kraftvoll zugleich. Die Gäste können sich auf feinsten Musikgenuss freuen.

Der Abend geht um 21:30 Uhr im Palais.Kino mit dem Film Die Nächte der Cabiria weiter. Das Drama aus dem Jahr 1957 wird zum Gedenken an den großartigen italienischen Filmemacher Federico Fellini gezeigt, welcher in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte. Die Prostituierte Cabiria hat kein Glück mit Männern und wird immer wieder von ihnen betrogen und belogen. Doch sie gibt die Hoffnung nicht auf, eines Tages den Richtigen zu finden. Nach einer erfolglosen Affäre mit einem Filmstar, trifft sie endlich auf den charmanten Oscar, der sich in ihre liebenswerte Art und gutgläubige Offenheit verliebt.

Am Mittwoch finden wieder drei Yogasessions im Palais Park statt: 8 Uhr Partneryoga, 9:30 Uhr Yoga auf dem Stuhl und 17 Uhr Tanzkörpertraining.

Am Abend findet der zweite Palais.Slam in diesem Jahr statt. Die beliebte Veranstaltung wird durch den Hauptpartner des Palais Sommer LIDL unterstützt. Ab 19:30 Uhr treten die Poetry SlamerInnen Jessy James LaFleur aus Görlitz sowie die drei LeipzigerInnen Vivien Wenzel, Lukas Lindig und Eileen Mätzold vor das Publikum. Durch den Abend führt Gerrard Schueft.

Die Kinonacht beginnt um 21:30 Uhr mit einem Drama in der Reihe Musik im Film. Gainsbourg – Der Mann, der die Frauen liebte ist weit mehr als ein Biopic über den Musiker Serge Gainsbourg. Wie schaffte es der Mann mit dem markanten, kuriosen Aussehen, die schönsten Frauen des letzten Jahrhunderts für sich zu gewinnen? Der Film des Regisseurs Joann Sfar blickt mit Humor und einem Augenzwinkern hinter die Fassade eines der faszinierendsten Musiker des 20. Jahrhunderts.

Nach der Yogastunde am Donnerstagmorgen erwartet die Palais Sommer Gäste um 17 Uhr ein letztes Mal das LachYoga. Mit gezielten Lach- und Entspannungstechniken kann man hier den Alltag für eine Zeit hinter sich lassen.

Experimentell und außergewöhnlich wird es auch am Abend bei der Klaviernacht + mit Kai Schumacher. Der Pianist absolvierte zunächst eine klassische Ausbildung, widmet sich aber seit einigen Jahren vor allem den unterschiedlichsten Gefilden der Popmusik. So interpretiert er Lieder von Nirvana bis Atari Teenage Riot auf seinem Instrument. Der von der Kritik als „Bad Boy of Music“ (Klassik Critix) oder „Punk-Pianist“ (BR) bezeichnete Schumacher nahm bisher vier Albumeinspielungen auf. Diese Veranstaltung wird durch den Hauptsponsor des Palais Sommer, die Consus Real Estate AG, unterstützt.

Der Film des Abends hält eine Deutschlandpremiere vor. Ab 21:30 Uhr wird der Film Hochhaussinfonie im Palais.Kino gezeigt. Der Dokumentarfilm wurde im Jahr 2006 produziert. Schauplatz ist die Prager Straße in Dresden. Akteure sind die britische Popband Pet Shop Boys, die Musiker des Orchesters Dresdner Sinfoniker und das längste Wohnhaus Deutschlands. Die multimediale Musikinszenierung war einer der Höhepunkte der 800-Jahr-Feier Dresdens. Die Musiker vertonten in diesem Rahmen gemeinsam den Soundtrack zum Stummfilmklassiker „Panzerkreuzer Potemkin“ neu.

Dir gefällt der Palais Sommer und die Idee dahinter? Dann spende jetzt bitte unter www.palaissommer.de.

Der Freundeskreis soll den Palais Sommer von innen heraus stärken, Planungssicherheit schaffen und das Festival unabhängiger machen. Alle, die das Festival lieben, es besuchen und die Idee dahinter wertschätzen, sind eingeladen, dem Freundeskreis jetzt beizutreten. Neben vielen Vorteilen wie Preisnachlässen bei der Gastronomie und der Ausleihe der Stühle und Yogamatten, erhält man als Mitglied auch die Möglichkeit, sich den garantierten Zugang zu den Veranstaltungen bei vorheriger Anmeldung zu sichern. Alle Infos dazu findet man unter https://palaissommer.de/freundeskreis/.

Die Palais Sommer Vorteilskarten für den gesamten Festivalzeitraum oder einzelne Veranstaltungen können online ausgedruckt werden.
Alle Informationen rund um das beliebte Dresdner Festival für Kunst, Kultur und Bildung erhält man auf der Webseite des Palais Sommers. Es lohnt sich, regelmäßig vorbeizuschauen, denn hier werden täglich Neuigkeiten, Programmpunkte und vieles mehr vorgestellt.

F.d.R.d.A.
Annika Becher
Pressearbeit im Auftrag des Palais Sommer Dresden
Zastrow + Zastrow GmbH, Tel: 0351/899 11-0; Mobil: 0151/17429268; Mail: becher@zzdd.de

Der Palais Sommer beginnt am 17. Juli und endet am 23. August.
Fotos und Material sind auf der Palais Sommer-Website über Media Assets (https://palaissommer.de/media-assets/), Passwort „Pressematerial“ abrufbar.

Hauptsponsor Consus Real Estate
Hauptpartner Lidl
Kooperationspartner Freiberger Brauhaus GmbH
Wohlfühlpartner Insel der Sinne, Bilderberg Bellevue
Förderunternehmen Robotron Datenbank-Software GmbH, Novaled GmbH, Dresden Marketing GmbH,
VON ARDENNE GmbH, Grove Spedition, Pianosalon Kirsten, Nitz Steuerberatung, Roller, Linss & Waldenfels
Programmpartner Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Junge Meister der Klassik, Yoga Kontakt, Loose Notes,
Deutschlandfunk Kultur, So geht sächsisch, Literaturforum e.V., HALTernativ. e.V., Sound of Bronkow, Dresdner Piano Salon Kirsten GmbH
Medienpartner Sächsische.de, Dresden Fernsehen, apollo Radio)))
Medienpartner des Palais.Kino Dresdner Neueste Nachrichten