Pressemitteilung
17. August 2020 – DRESDEN | SACHSEN | KULTUR

Der Palais Sommer hat am 14. August eine Petition ins Leben gerufen. Ziel derselben ist eine Einigung aller Beteiligten und Entscheidungsträger auf ein ganzheitliches Konzept für die ganzjährige und dauerhafte Bespielung des Japanischen Palais und dessen Parkanlage. Dieses umfasst die Nutzung des gesamten Parks für das Festival sowie die des Hauses für weiterführende eintrittsfreie Veranstaltungsformate des Palais Sommer.

Die Organisatoren der Veranstaltungsreihe wünschen sich ein gemeinsames Kulturmanagement bzw. eine gemeinschaftliche Verwaltung von Haus und Park durch eine gemeinnützige Gesellschaft.

Aktuell wird ein Teil des Hauses durch die Senckenberg Naturhistorischen Sammlungen sowie durch das Museum für Völkerkunde genutzt. Das Palais Sommer Festival nutzt einen Teil der Parkanlage von Juli bis August.

Konzept:
Das durch den Palais Sommer vorgelegte Konzept sieht eine Nutzung des Erdgeschosses als Veranstaltungsfläche mit Anbindung zum Park vor und soll separat zu den anderen Flächen betrieben werden. Der Innenhof des Hauses soll überdacht werden. Das erste und zweite Obergeschoss sind als Museums- und Ausstellungsflächen, das Dachgeschoss als Verwaltungsfläche vorgesehen. Im Untergeschoss würden sich Lager- und Wirtschaftsflächen sowie sanitäre Anlagen für Besucher befinden.

Zudem wird ein runder Tisch mit Festival, Kulturinstitutionen, Administration, Politik sowie Bürgerinnen und Bürgern zur Entwicklung eines Gesamtkonzeptes Japanisches Palais Haus & Park gefordert.

Vision:
Das Japanische Palais (Haus und Park) ist ein lebendiger Ort, der allen offen steht, mit Kultur, Kunst und Bildung Menschen berührt und zum Impulsgeber für die Entwicklung der Gesellschaft wird.

Mission:
Mit seinem Tun will der Palais Sommer den Bewusstseins- und Wertewandel in der Gesellschaft vorantreiben, den Prozess der Selbstrealisation des Einzelnen befördern und einen aktiven Beitrag zum Gemeinwohl leisten.

Ziel der Petition ist es, innerhalb der nächsten Monate gemeinsam mit allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Dresden und allen Fans und Freunden des beliebten Sommerfestivals 12.000 Stimmen zu sammeln und damit eine Stellungnahme der Entscheidungstragenden zu erwirken.

Die Petition findet man unter:
https://www.openpetition.de/petition/online/gesamtkonzept-fuer-das-japanische-palais-haus-und-park-in-dresden-als-lebendiger-offener-ort

Dir gefällt der Palais Sommer und die Idee dahinter? Dann spende jetzt bitte unter www.palaissommer.de.

Der Freundeskreis soll den Palais Sommer von innen heraus stärken, Planungssicherheit schaffen und das Festival unabhängiger machen. Alle, die das Festival lieben, es besuchen und die Idee dahinter wertschätzen, sind eingeladen, dem Freundeskreis jetzt beizutreten. Neben vielen Vorteilen wie Preisnachlässen bei der Gastronomie und der Ausleihe der Stühle und Yogamatten, erhält man als Mitglied auch die Möglichkeit, sich den garantierten Zugang zu den Veranstaltungen bei vorheriger Anmeldung zu sichern. Alle Infos dazu findet man unter https://palaissommer.de/freundeskreis/.

Die Palais Sommer Vorteilskarten für den gesamten Festivalzeitraum oder einzelne Veranstaltungen können online ausgedruckt werden.

Alle Informationen rund um das beliebte Dresdner Festival für Kunst, Kultur und Bildung erhält man auf der Webseite des Palais Sommers. Es lohnt sich, regelmäßig vorbeizuschauen, denn hier werden täglich Neuigkeiten, Programmpunkte und vieles mehr vorgestellt.

F.d.R.d.A.
Annika Becher
Pressearbeit im Auftrag des Palais Sommer Dresden

Zastrow + Zastrow GmbH, Tel: 0351/899 11-0; Mobil: 0151/17429268; Mail: becher@zzdd.de

Der Palais Sommer beginnt am 17. Juli und endet am 23. August.
Fotos und Material sind auf der Palais Sommer-Website über Media Assets (https://palaissommer.de/media-assets/), Passwort „Pressematerial“ abrufbar.

Hauptsponsor Consus Real Estate
Hauptpartner Lidl
Kooperationspartner Freiberger Brauhaus GmbH
Wohlfühlpartner Insel der Sinne, Bilderberg Bellevue
Förderunternehmen Robotron Datenbank-Software GmbH, Novaled GmbH, Dresden Marketing GmbH,
VON ARDENNE GmbH, Grove Spedition, Pianosalon Kirsten, Nitz Steuerberatung, Roller, Linss & Waldenfels
Programmpartner Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Junge Meister der Klassik, Yoga Kontakt, Loose Notes,
Deutschlandfunk Kultur, So geht sächsisch, Literaturforum e.V., HALTernativ. e.V., Sound of Bronkow, Dresdner Piano Salon Kirsten GmbH
Medienpartner Sächsische.de, Dresden Fernsehen, apollo Radio)))
Medienpartner des Palais.Kino Dresdner Neueste Nachrichten