Charlie Cunningahms Texte besitzen eine lyrische Tiefe die, an seinem Alter gemessen, schier unmöglich erscheint. Mit seinen einzigartigen musikalischen Fähigkeiten kreiert er Musik, die einem die ursprünglichen Ziele des Lebens vor Augen führt, einen wohlig einwabert in das Gefühl von Sicherheit und Gemeinschaft, die einen belohnt für das Risiko das man auf sich genommen hat und einen an verlorene und wiedergefunden Freundschaften zurückdenken lässt. Seit zwei Jahren ist der Engländer in Sevilla, Spanien ansässig und lernt in der spirituellen Wiege des Flamencos das klassische südländische Gitarrenspiel. Charlie Cunningham füllt Hallen ob zu Hause oder Andernorts, er hat mittlerweile über 10 Millionen angehörte Songs auf Spotify (Outside Things, Breather and Heights) und hunderttausende Klicks für seine atemberaubenden Live Sessions. Nach einer Triologie von EPs in den letzten Jahren und in der Kritikerszene längst als eines der größten neuen Talente aus Großbritannien gehandelt, erschien Anfang des Jahres sein Debütalbum „Lines“.

Auch sonst ist 2017 ist ein sehr spannendes Jahr für Charlie Cunningham mit Auftritten in der Union Chapel in London, dem Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin, dem Konzerthaus Dortmund und dem renommierten Haldern Pop Festival. Auf dem Palais Sommer spielt er als Trio mit seiner Band.

Die Musik vor und nach dem Konzert und die Wurfsendungen werden zusammengestellt von Deutschlandfunk Kultur. Mit den Wurfsendungen werden unsere Gäste jeden Abend für ein paar Minuten in die kurzweilige, unterhaltsame und skurrile Welt des Minihörspiels entführt.

Web Charlie Cunningham  I Programmpartner Sound of Bronkow

Yogamatten, Decken und Liegestühle können am Kulturcounter im Park ausgeliehen werden.