Wie leben wir morgen? Bedingungsloses Grundeinkommen & Gemeinwohlökonomie?

im Gespräch Richard David Precht und Christian Felber
Live: Stahlquartett

Richard David Precht, geboren 1964, ist Philosoph, Publizist und Autor und einer der profiliertesten Intellektuellen im deutschsprachigen Raum. Er ist Honorarprofessor für Philosophie an der Leuphana Universität Lüneburg sowie Honorarprofessor für Philosophie und Ästhetik an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin. Seit seinem sensationellen Erfolg mit „Wer bin ich – und wenn ja, wie viele?“ waren alle seine Bücher zu philosophischen oder gesellschaftspolitischen Themen große Bestseller und wurden in mehr als vierzig Sprachen übersetzt. Seit 2012 moderiert er die Philosophiesendung »Precht« im ZDF.

Christian Felber, geboren 1972 in Salzburg. Studium von Romanischer Philologie, Politikwissenschaft, Psychologie und Soziologie in Wien und Madrid. 1998 Arbeitstipendien des Landes Salzburg und des Bundeskanzleramtes für Literatur. Seit 1996 freier Publizist und Autor. Kommentare in zahlreichen Zeitungen. 16 Buchveröffentlichungen, die „Gemeinwohl-Ökonomie“ liegt in 12 Sprachen vor. 2000-2014 Mitbegründung und Aufbau von Attac Österreich. Seit 2004 zeitgenössischer Tänzer und Performer. Seit 2008 Universitätslehrer. 2010 Initiator der Gemeinwohl-Ökonomie und des Projekts Bank für Gemeinwohl, die er aktuell vorantreibt.

Christian Felber erhielt für sein Wirken zahlreiche internationale Preise und Auszeichnungen in diesem Jahr den ZEIT WISSEN-Preis „Mut zur Nachhaltigkeit“. Aktuelle Bücher „Die innere Stimme“ (Juni 2015) und „Ethischer Welthandel“ (März 2017).

Stahlquartett


Ein Stahlcello klingt so, wie es aussieht: reduziert, pur und atemberaubend schön. Sein Erfinder Jan Heinke gastiert mit dem Stahlquartett. In den 90er-Jahren konzipierte Heinke das erste Stahlcello, nachempfunden einer Metallskulptur von Bob Rutnam. Der metallene Glanz und der reduzierte Aufbau des Instruments sind das visuelle Pendant zur musikalischen Ästhetik des Stahlquartetts. Das Repertoire umfasst eigene Kompositionen und Interpretationen klassischer bis zeitgenössischer Werke.

Jan Heinke & Alexander Fülle & Peter Andreas & Michael Antoni

Unterstützt von Sächsische Zeitung    I  Programmpartner Deutschlandfunk Kultur

Yogamatten, Decken und Liegestühle können am Kulturcounter im Park ausgeliehen werden.