RAHMENPROGRAMM
Peace Slam | Studenten aus aller Welt slammen

73 Jahre nach dem weltweit ersten Atombombenabwurf auf die japanische Stadt Hiroshima stehen an diesem Abend junge Wissenschaftler aus aller Welt auf der Palaissommer-Bühne und nehmen den Jahrestag des Weltschocks zum Anlass über ihre Friedenserfahrungen und -wünsche zu sprechen. Mit ihren Peace Slams bringen sie eigene Erfahrungen und Geschichten rund um die Themen Toleranz, Vorurteile und Koexistenz auf interkulturelle Bühnen und in die Aulas Dresdner Schulen. Mal unterhaltsam, mal ernst, aber stets mit einem Blick über den Tellerrand der eigenen Migrationsgeschichte hinaus. Sie fragen nach der Bedeutung von Frieden und geben selbst ganz persönliche Antworten. In 10 Minuten Beiträgen werden große Themen handlich verpackt: generationsübergreifende Schuldbelastung, sozialer Druck auf Single-Frauen in China, kindliches Glücksempfinden in Kriegszeiten, Kulturschock in Deutschland, Freundschaft mit dem Staatsfeind, die Rolle der Medien für die eigenen Vorurteile und vieles mehr. Das Repertoire wächst mit der Anzahl der Slammer. Nicht Poetry Slam. Nicht Science Slam. #peaceslam

Die Veranstaltung findet unterstützt durch Präsentationen zu Teilen in Deutsch und in Englisch statt.

Zudem findet die Präsentation des Sukuma Award statt.

Programmpartner Memorare Pacem.Gesellschaft für Friedenskultur e.V. | unterstützt durch apollo Radio)))

 

Yogamatten, Decken und Liegestühle können am Kulturcounter im Park ausgeliehen werden. Für Mitglieder des Freundeskreises ist das Ausleihen kostenfrei!


Das eintrittsfreie Festival Palais Sommer wird vor allem durch die Spenden der Besucher möglich. Hilf dabei, noch mehr tolle Künstler nach Dresden zum Palais Sommer zu holen und unterstütze dein Festival: Sende eine SMS mit dem Kennwort PALAISSOMMER an die 81190 und spende ganz einfach 10 Euro. Oder nutze unser Online-Formular – vielen Dank für deine Unterstützung!