Datum/Zeit
01.08.2020
19:00

Ort
Park Japanisches Palais
Palaisplatz 11, 01097 Dresden

Konzerte im Park
Singer-Songwriter-Nacht Vol. 5
AWKWARD i (NL), SUNDAYS (DK), BRTHR (D)

Dir gefällt der Palais Sommer und du schätzt die Idee dahinter? Unterstütze uns mit deiner Spende! Wir empfehlen für diese Veranstaltung einen freiwilligen Beitrag in Höhe von 15 Euro.

 

AWKWARD i (NL)

AWKWARD i ist das Pseudonym des holländischen Singer/Songwriters Djurre de Haan. Unter diesem Namen hat De Haan mittlerweile drei Alben veröffentlicht. Sein Debut, I Really Should Whisper war noch ein wenig kompliziert und Lo-Fi, das Zweitalbum Everything on Wheels war hingegen kunstvoll, blumiger und mehr studio-orientiert. Sein nun folgendes drittes Album KYD vereint das Beste der beiden Vorgänger-Alben, bindet den Zuhörer mit seiner bescheidenen Art des Humors ein, unkonventionell aber auf den Punkt gebrachte Überlegungen werden mit der Vorliebe, volltönigen Pop mit Lo-Fi Eigenartigkeiten zu mischen, in Einklang gebracht.

Der Name von De Haans drittem Album entstammt einem Artikel über eine Aussteiger-Kommune. Ein Kind in eben dieser Kommune, sollte die doch idealistische Freiheit haben, sich selbst seinen Namen aussuchen zu dürfen. Als er dann alt genug war, sich zu entscheiden, wählte er „Kyd“ – so wie ihn alle bis dato ohnehin schon genannt hatten.

Von der Genialität der Namenswahl und dem Artikel direkt angesprochen war glasklar, so soll das nächstes Album heißen. „Ich wollte eine Art metaphorische Sprache verwenden, damit ich einfache, ja geradezu banale Momente, auf einem universelleren Level beschreiben kann. KYD erschien mir wie das richtige Wort dafür. Auf eine gewisse Weise ergibt alles Sinn, und irgendwie ist es auch vollkommen absurd.“ Man kann in den Alben von AWKWARD i immer einen thematischen Zusammenhang, einen roten Faden erkennen, doch bei KYD muss man sich eingestehen, dass manche Dinge außerhalb der eigenen Kontrolle liegen.

Web I FacebookSpotify

Sundays (DK)

Mit einfachen, idyllischen Elementen aus Folk-Rock, Indiepop und einem Hauch von Chorälen ziehen SUNDAYS Parallelen zwischen ihren skandinavischen Wurzeln und der zeitgenössischen Neo-Folk Szene Großbritanniens und der USA. Kopf der dänischen Musikgruppe aus Kopenhagen ist der Sänger und Songwriter Magnus Jacobsen. Begleitet von Morten Falk am Schlagzeug, Marie Linander am Bass und Victor Ovesen an der Gitarre. Ein absolutes Markenzeichen der Musik von SUNDAYS ist der mehrstimmige Gesang aller Bandmitglieder.

Seit sie ihr Debüt auf dem dänischen Showcase Festival SPOT gegeben haben, sind SUNDAYS durch ganz Dänemark, die angrenzenden Nachbarländer und sogar durch Kanada getourt. Die Band hat nicht nur in den großen dänischen Clubs gespielt, sondern durfte auch als Support für internationale Größen wie The Lone Bellow (US) oder 10cc (UK) auftreten. Außerdem spielen sie bei jeder sich bietenden Gelegenheit Pop-Up Shows, wie man in dem Video zu ‚Shade Of The Pines‘ bewundern kann. Die Gruppe hat 2019 ihr Debüt-Album ‚Wiaca‘ (Celebration Records) veröffentlicht, welches nicht nur in Europa sondern auch in den USA und Australien wunderbare Kritiken einheimste. Thematisch dreht sich das Album um Klarträume, gescheiterte Liebe, neue Liebe und das Ertrinken in Selbstmitleid und Rotweinfluten. Das bisher noch namenlose zweite Album wird Anfang März 2021 auf den Markt kommen, produziert wir es von Asger Techau, seines Zeichens Teil der legendären dänischen Rockgruppe Kashmir.

„Warmer Gesang, Mehrstimmigkeit, eingängige Melodien“ (ELDORADIO)

Facebook I Spotify

BRTHR (D)

BRTHR mischt Einflüsse aus dem Soul der 60er-Jahre und dem Tulsa Sound eines J.J. Cale zu einem sehr groovigen, entschleunigten Sound. Nachdem das Debütalbum „Strange Nights“ (2017) BRTHR zum Newcomer des Monats bei NDR N-Joy machte und Features auf MDR Kultur und FluxFM folgten, legte das Duo nach. Im September 2018 erschien ihr neues Album „A Different Kind Of Light“ auf dem Hamburger Label „Backseat“. Herrlich entspannter lo-fi Folk für Fans von Americana, Blues und guten Songs.

Americana-Folk, der die Weite von Neil Young und das sengende Flimmern von Calexico vereint. (Visions)

Web I FacebookSpotify

 

unterstützt durch Lidl
Programmpartner Sound of Bronkow


Die Musik vor und nach dem Konzert und die Wurfsendungen werden zusammengestellt von Deutschlandfunk Kultur. Mit den Wurfsendungen werden unsere Gäste jeden Abend für ein paar Minuten in die kurzweilige, unterhaltsame und skurrile Welt des Minihörspiels entführt.

Yogamatten, Decken und Liegestühle können im Park ausgeliehen werden.