Datum/Zeit
28.07.2021
19:30 - 21:00

Ort
Park Japanisches Palais
Palaisplatz 11, 01097 Dresden

Klaviernacht
Gaidar Beskembirov (RUS)

Dir gefällt der Palais Sommer und du schätzt die Idee dahinter? Unterstütze uns mit deiner Spende! Wir empfehlen für diese Veranstaltung einen freiwilligen Beitrag in Höhe von 10 Euro.

Gaidar Beskembirov wurde am am 8. Juli 1990 in Omsk, Russland geboren. Von 1997 bis 2005 besuchte er die Kindermusikschule und 2014 absolvierte er sein Studium am Staatlichen Konservatorium Kasan N.G. Schiganow (Russland). Von 2015 bis 2019 studierte er an der Musikhochschule Freiburg. Seit 2019 unterrichtet Gaidar Klavier an der Musikhochschule als Lehrbeauftragter.

Gaidar ist Preisträger verschiedener internationaler Wettbewerbe: Rustam Latipow Wettbewerb (2. Preis, Kasan, 2008), D.B. Kabalewskij Wettbewerb (1. Preis, Samara, 2009), S.A. Gubajdulina Wettbewerb (3. Preis, Kasan, 2011), A Aliyewa Wettbewerb (2. Preis, Gaillard, Frankreich, 2012), Almaty Klavierwettbewerb, Halbfinalist (Almaty, 2013), Lepthien Klavierwettbewerb (1. Preis, Freiburg, Deutschland, 2017). Er nahm an den Meisterklassen von hervorragenden russischen Musikern wie M. Woskressenskij und D. Baschkirow teil. Seit 2013 ist er Mitglied des Sankt Petersburger Musikhauses. Er tritt regelmäßig mit Orchestern in der EU, in Russland und in Kasachstan auf.

Programm:

Ludwig van Beethoven

Sonate Nr. 1 f-Moll, op. 2

I. Allegro

II. Adagio

III. Menuetto Allegretto

IV. Prestissimo

Frédéric Chopin

Nocturnes Nr. 3 g-Moll, op. 15

Robert Schumann

Allegro h-Moll op. 8

– Pause –

Johannes Brahms

Sonate Nr. 1 C-Dur, op. 1

I. Allegro

II. Andante (nach einem altdeutschen Minnelied)

III. Scherzo – Allegro molto e con fuoco

IV. Finale – Allegro con fuoco

Facebook

Programmpartner: Junge Meister der Klassik


Die Musik vor und nach dem Konzert und die Wurfsendungen werden zusammengestellt von Deutschlandfunk Kultur. Mit den Wurfsendungen wirst du jeden Abend für ein paar Minuten in die kurzweilige, unterhaltsame und skurrile Welt des Minihörspiels entführt.

Die Musik zur künstlerischen Gestaltung der Fassadenillumination des Japanischen Palais hat der Dresdner Künstler Jan Heinke eigens für unser Festival komponiert und arrangiert. Danke dafür!

Yogamatten, Decken und Liegestühle können im Park ausgeliehen werden.


Gefördert durch

 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner