Datum/Zeit
11.08.2020
19:00

Ort
Park Japanisches Palais
Palaisplatz 11, 01097 Dresden

Klaviernacht
Georgy Tchaidze (RUS)

Dir gefällt der Palais Sommer und du schätzt die Idee dahinter? Unterstütze uns mit deiner Spende! Wir empfehlen für diese Veranstaltung einen freiwilligen Beitrag in Höhe von 10 Euro.

Georgy Tchaidze (geb.1988 in St. Petersburg) absolvierte das Klavierstudium am Balakirew-Konservatorium in Nischni-Nowgorod sowie am Tschaikowski-Konservatorium in Moskau. Seit 2010 studiert er in der Klasse von Klaus Hellwig an der Berliner Universität der Künste. Meisterkurse belegte er bei bedeutenden Pianisten wie Boris Berman und Stephen Kovacevich wie auch bei dem japanischen Bachspezialisten Masaaki Suzuki. Georgy Tchaidze tritt als Solist erfolgreich in ganz Europa, Nordamerika und Kanada auf – unter anderem debütierte er im Zankel-Saal der Carnegie Hall in New York, im Glenn Gould Studio Toronto, im Het Concertgebouw in Amsterdam, in der Wigmore Hall in London und im National Centre for the Performing Arts in Peking. Über eines der Konzerte mit dem Borodin
Quartett schrieb der Calgary Herald: Tchaidze war umwerfend, Note für Note war er im Einklang mit diesen erfahrenen Streichern und schuf so eine Darbietung von seltener Schönheit und musikalischer Überzeugung”.

Mittlerweile gibt es drei CDs von ihm, die beim Honens Label erschienen sind: Eine Live-CD mit dem Cecilia String Quartet, ein Schubert-Album sowie eine CD mit Werken von Medtner, Mussorgski und Prokofjew. Seit 2014 ist Georgy Stipendiat des Vereins Yehudi Menuhin Live Music Now in Berlin.

Programm:

1. Domenico Scarlatti: Ausgewählte Sonaten

2. Ludwig van Beethoven: Sonate in f Moll, op. 57 «Appassionata»

Pause

3. Sergei Rachmaninov: 10 Preludes aus opp. 23/32

 

unterstützt durch Grove Spedition

Programmpartner Junge Meister der Klassik

Web I FacebookInstagram


Die Musik vor und nach dem Konzert und die Wurfsendungen werden zusammengestellt von Deutschlandfunk Kultur. Mit den Wurfsendungen werden unsere Gäste jeden Abend für ein paar Minuten in die kurzweilige, unterhaltsame und skurrile Welt des Minihörspiels entführt.

Die Musik zur künstlerischen Gestaltung der Fassadenillumination des Japanischen Palais hat der Dresdner Künstler Jan Heinke eigens für unser Festival komponiert und arrangiert. Danke dafür!

Yogamatten, Decken und Liegestühle können im Park ausgeliehen werden