Datum/Zeit
09.08.2021
19:00 - 20:30

Ort
Park Japanisches Palais
Palaisplatz 11, 01097 Dresden

Klaviernacht
Georgy Tchaidze (RUS)

Dir gefällt der Palais Sommer und du schätzt die Idee dahinter? Unterstütze uns mit deiner Spende! Wir empfehlen für diese Veranstaltung einen freiwilligen Beitrag in Höhe von 10 Euro.

Georgy Tchaidze (geb.1988 in St. Petersburg), absolvierte das Klavierstudium am Balakirew-Konservatorium in Nischni-Nowgorod sowie am Tschaikowski-Konservatorium in Moskau. Seit 2010 studiert er in der Klasse von Klaus Hellwig an der Berliner Universität der Künste. Meisterkurse belegte er bei bedeutenden Pianisten wie Boris Berman und Stephen Kovacevich wie auch bei dem japanischen Bachspezialisten Masaaki Suzuki.

Als Gewinner von zahlreichen internationalen Auszeichnungen bekam Georgy Tchaidze unter anderem den 1. Preis beim Internationalen Klavierwettbewerb Esther Honen im kanadischen Calgary 2009, den 1. Preis beim Internationalen Klavierwettbewerb in Tromsø (Norwegen) 2015, den 4. Preis der Cleveland International Piano Competition 2016 und war Finalist im Internationalen Van Cliburn Klavierwettbewerb 2017 in Texas (USA).  Georgy Tchaidze tritt als Solist erfolgreich in ganz Europa, Nordamerika und Canada auf – unter anderem debütierte er im Zankel-Saal der Carnegie Hall in New York, im Glenn Gould Studio Toronto, im Het Concertgebouw in Amsterdam, in der Wigmore Hall in London und im National Centre for the Performing Arts in Peking.

Programm:


Franz Schubert Adagio in G-Dur, D.178

Enrique Granados 8 Valses Poeticos

Frédéric Chopin 4 Mazurkas, op.30, Scherzo No. 1

– Pause –

Robert Schumann Kinderszenen, op.15

Alexander Skrjabin 2 Etudes aus op.42, Sonata No. 4

Facebook I Webseite

Programmpartner: Junge Meister der Klassik


Die Musik vor und nach dem Konzert und die Wurfsendungen werden zusammengestellt von Deutschlandfunk Kultur. Mit den Wurfsendungen wirst du jeden Abend für ein paar Minuten in die kurzweilige, unterhaltsame und skurrile Welt des Minihörspiels entführt.

Die Musik zur künstlerischen Gestaltung der Fassadenillumination des Japanischen Palais hat der Dresdner Künstler Jan Heinke eigens für unser Festival komponiert und arrangiert. Danke dafür!

Yogamatten, Decken und Liegestühle können im Park ausgeliehen werden.