Datum/Zeit
16.07.24
17:00

Ort
Neumarkt
01067 Dresden

Konzert
NNELLA (AUT)

Dir gefällt der Palais Sommer und du schätzt die Idee dahinter? Dann unterstütze uns bei Comuneo. Unsere Platzkapazitäten an den Festivalorten sind begrenzt. Dem Comuneo-Freundeskreis garantieren wir den Zugang zu allen Veranstaltungen. Zusätzlich halten wir eine kleine Anzahl an Comuneo-Loungeplätzen, bis 30 Min. nach Veranstaltungsbeginn frei. Melde dich hier bei Comuneo an!

Unterstütze das Festival – Deine Spende ist für jede Veranstaltung unverzichtbar.
Gemeinsam ermöglichen wir bei mehr als 200 eintrittsfreien Veranstaltungen unvergessliche Erlebnisse und fördern Kunst, Kultur und Bildung in deiner Stadt.

NNELLA

Schon als kleines Kind wollte NNELLA Musikerin werden und als Popstar auf der Bühne stehen. Zunächst landete sie jedoch 11 Jahre bei der klassischen Gitarre – weil dies in der ländlichen Musikschule angeboten wurde. Durch die Pubertät und die damit einhergehende (und wohl nie endende) Selbstfindungsphase hat NNELLA sich allerdings daran zurückerinnert, dass sie immer ihr eigenes Ding machen wollte – und zwar mit ihren eigenen Songs. Als Jugendliche hat NNELLA zudem kaum Musik gehört. „Es war emotional einfach zu intensiv“ sagt die in Berlin lebende Musikerin. Geschichten geschrieben und diese gesungen hat sie dafür schon von klein auf – oft gemeinsam mit Freund*innen. „Ich habe schon immer geliebt mich in diesem hypnotischen Zustand des Schreibens zu verlieren – und mich dabei wieder neu zu entdecken.“

NNELLAs Sound ist inspiriert durch Musiker*innen wie Sophie Hunger, Kat Frankie und Ani DiFranco,
sowie 4 Jahren Jazzstudium. Wie ihre Vorbilder wandelt auch NNELLA mit ihrer Musik durch die unterschiedlichsten Genres und schlüpft in neue Gewänder. Während ihr Debut Album vor allem im Singer- Songwriter/Alternative Rock Genre einzuordnen ist, bewegt sich ihr zweites Album „Close To A Reality“ mehr in Richtung Alternative Pop. NNELLAs Texte drehen sich um Themen, die unseren Zeitgeist widerspiegeln: mentale Gesundheit, Klimapolitik und Feminismus. Sprachlich variiert die Österreicherin dabei frei zwischen Englisch, Deutsch und ihrer Muttersprache; dem Vorarlberger Dialekt.

Spotify | Facebook | Instagram | Website

© Alexander Au Yeong

Programmauswahl: Loose Notes


Wir empfehlen für diese Veranstaltung eine Spende in Höhe von 25 Euro, gerne direkt vor Ort digital oder in unsere roten Spendenboxen, bzw. gleich online hier.

Language
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner