Lesenacht des Literaturforum Dresden in Kooperation mit dem Palaissommer

Ein Abend mit Dichtkunst, der inzwischen kaum mehr wegzudenken ist aus dem sommerlichen Kulturkalender der Landeshauptstadt. Ein kleines Fest der Poesie im Barockgarten des Japanischen Palais. Einer der Höhepunkte des alljährlich stattfindenden, eintrittsfreien (!) Palaissommers.

Palais. Poesie ist ein poetisches Sommervergnügen (bei jedem Wetter, notfalls mit Schirm und Regencape), bei dem Dichter dem wandelnden, sitzenden oder liegenden Zuhörern im Park des Japanischen Palais ihre neuesten Gedichte vortragen. Dazwischen gibt es Livemusik.

Musik: Central Boom and Space mit Winterberg (electronics) und Mario Faust (Trompete und Sitar) improvisieren live.

Die Autoren auf der Open Air Bühne:

Kerstin Becker, 1969 geboren, arbeitete als Schriftsetzerin und Friedhofsgärtnerin. Lebt seit 2001 als Lyrikerin, freie Lektorin und Autorin in Dresden. Zuletzt erschien ihr Gedichtband „Fasernackte Verse“, Verlag fixpoetry 2012. Finalistin beim Lyrikpreis Meran 2014.

Verica Trickovic, 1961 in Nerav (Mazedonien) geboren, Lyrikerin und Erzählerin. Lebt in Isernhagen bei Hannover. Bislang drei Gedichtbände, zuletzt: „Als rettete mich das Wort“, Leipziger Literaturverlag 2011.

Marcel Beyer, geboren 1965, lebt seit 1996 in Dresden. Mehrere Romane, Essaysammlungen, Gedichtbände und Libretti, zuletzt: „Kaltenburg“, Roman, Suhrkamp 2008, „Putins Briefkasten“, gesammelte Essays, Suhrkamp 2012 und „Karl May, Raum der Wahrheit“, Semperoper 2014.

Uwe Hübner, 1951 in Gelenau (Erzgebirge) geboren, lebt in Dresden. Arbeitete u.a. als Bibliothekshelfer, Galerist und Maschinist. Autor experimenteller Filme (1982-83), 1986 Text und Regie zur Kammeroper „Monolog des G.“, Dresdner Musikfestspiele 1986. Zuletzt erschienen: „Jäger. Gejagte“, Reihe Neue Lyrik der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, Verlag Poetenladen 2013.

Patrick Wilden, geboren 1973 in Paderborn, studierte Geschichte in Tübingen, Verlagsvolontariat in Stuttgart. Lyriker und Kolumnist, u.a. für das Onlinemagazin „Kultura extra“. Zuletzt: Gedichte in „Versnetze“, Verlag Ralf Liebe. Erhielt 2000 den Würth-Literaturpreis. Lebt und arbeitet als Antiquar in Dresden und Leipzig.

 

Programmpartner: Literaturforum Dresden e.V.