Datum/Zeit
22.07.2021
18:30 - 19:45

Ort
Neumarkt
01067 Dresden

NIB ART Dresden
Neumarkt | Concert Nina June (NL)
Nina June

Dir gefällt der Palais Sommer mit der Veranstaltung NIB ART Dresden und du schätzt die Idee dahinter? Unterstütze uns mit deiner Spende! Wir empfehlen für diese Veranstaltung einen freiwilligen Beitrag in Höhe von 10 Euro.

Geschärfte Sinne stärken die Kommunikation und Nina June ist selbst für die subtilsten inneren und äußeren Reize empfänglich. Dieses Feingefühl wirkt sich auf ihre Texte aus, welche dann zusätzlich durch ihren gewaltigen Stimmumfang und die musikalische Bandbreite in Szene gesetzt werden. Ähnlich wie bei einem Puzzle setzt die in Amsterdam lebende Sängerin und Songwriterin unverblümte Emotionen mit vielschichtigen Klanglandschaften zusammen. Dabei legt June Wert auf ein organisches Klangbild, das von Streichern, Piano- und Gitarrenklängen getragen wird. Nachdem die Künstlerin bereits knapp 20 Millionen weltweite Streams ansammeln und überschwängliches Lob für ihre bisherigen Veröffentlichungen einheimsen konnte, geht sie auf ihrer neuen EP „Side A – Our Garden“ noch mehr auf.

„Ich bin Sängerin, Kreative, ich bin Optimistin und hochsensibel, ich bin super emotional und eine Person, die viel über das Leben, die Liebe und menschliche Beziehungen nachdenkt”, erklärt June. „Ich erlebe alles sehr intensiv, aber kann Situationen aus einer gewissen Distanz betrachten. Meine Sinne funktionieren also auf einem extrem hohen Niveau. In meiner Musik kommen dann der Mensch und die Künstlerin zusammen.”

Den ersten Schritt auf ihrer Reise machte Nina bereits mit 17 Jahren als sie das holländische Küstendorf Castricum verließ, um sich an der Rockademy komplett der Musik zu widmen. Nachdem sie jahrelang an ihren musikalischen Fähigkeiten gefeilt hatte, veröffentlichte sie 2018 ihr Independent-Debüt Bon Voyage. Darauf präsentierte sie der Welt erstmals ihren einzigartigen Stil und sang geschmeidige Hymnen über Fernweh. Unter anderem waren auf dem Album die Songs „We Watched It All Come Down” (10,3 Millionen Spotify Streams), „When We Fall” (3,2 Millionen Spotify Streams) und „For Love” (2,6 Millionen Spotify Streams) zu hören. June erhielt den renommierten Zilveren Notekraker-Preis als „Promising New Talent”, spielte ausverkaufte Shows in Nordamerika und Europa und viele ihrer Songs wurden in Filmen und Serien platziert. Im folgenden Jahr unterschrieb sie einen Plattenvertrag bei Nettwerk Music und veröffentlichte die EP Shadows & Riddles.

Im Frühjahr 2020 reiste Nina nach London, um gemeinsam mit dem britischen Produzenten Duncan Mills (The Vaccines, Jake Bugg, James Murphy, Florence + The Machine) an neuer Musik zu arbeiten. Zwischen den beiden machte es sofort Klick, doch nach einigen produktiven Sessions war die Holländerin aufgrund der aufkommenden Corona-Pandemie dazu gezwungen, ihre Zelte in England abzubrechen. „Ich musste sofort nach hause oder ich hätte nicht mehr nach Amsterdam zurückreisen können”, sagt Nina. Das hielt die beiden aber nicht davon ab, gemeinsam via Online-Sessions weiterzumachen.

Die atmosphärischen Sounds der ersten Single „Rainbow Ashes” zu ihrer brandneuen EP „Side A – Our Garden“, setzen sich unter anderem aus einem Regenmacher, einem echten Herzschlag und einem Streicher-Crescendo zusammen und wurden von der gefeierten Komponistin Sally Herbert (Radiohead, Björk) arrangiert.

Facebook I Instagram I Spotify

Das Kunstfestival NIB ART Dresden ist ein Gemeinschaftsprojekt des Neuen Sächsischen Kunstverein e.V. und des Palais Sommers.

Kooperationen 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner