Zum Abschluss jeder Festival-Saison wird der Canaletto-Preis in den Kategorien Dresden Pleinair, Gemeinsam Malen und Gemeinsam Malen mit Kindern vergeben. Das Publikum konnte am 21.08.21 vor Ort abstimmen, welches der nominierten Werke den jeweils ersten Platz gewinnt.

Dresden Pleinair
1. Platz: Mariam Shakarashvili

2. Platz: Anna Moroz

Gemeinsam Malen
1. Platz: Leonie Rost

2. Platz: Helmut Otto Rabisch

Gemeinsam Malen mit Kindern
Nelly Schabanow, Karla Schlittermann, Maria Strebel

Außerdem feierte in diesem Jahr der Filmwettbewerb Future Cuts – Canaletto Filmcontest beim Palais Sommer Premiere. An drei Abenden im Festivalzeitraum wurden Kurzfilme von Filmschaffenden der renommiertesten Filmhochschulen Deutschlands im Park Japanisches Palais präsentiert. Im Wettbewerb traten die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF, die Hochschule für Fernsehen und Film München und die Filmakademie Baden-Württemberg an. Das Publikum wählte schließlich unter allen Werken den besten Film aus.

Den Preis nahm Christian Zipfel von der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF für seinen Film „Das Leben ist sonnig und schön“ mit nach Hause. 

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner