Die vierte Woche beginnt mit zwei Yogasessions im Park. Um 19 Uhr leitet Georgy Tchaidze dann den Abend ein. Im Rahmen der Klaviernacht spielt der Pianist u. a. Werke von Schubert und Schumann. Er wurde bereits mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet und spielte erfolgreich als Solist in ganz Europa, Nordamerika und Kanada. Für Tchaidze ist es nicht der erste Auftritt beim Palais Sommer. 

Das Palais.Kino beginnt um 21 Uhr. Gezeigt wird das französische Drama Der Junge mit dem Fahrrad. Der zwölfjährige Cyril hat nur einen Wunsch: Seinen Vater wiederzufinden, der ihn auf unbestimmte Zeit in einem Kinderheim untergebracht hat. Doch der ist aus seiner Wohnung ausgezogen und meldet sich nicht mehr bei ihm. Bei seiner verzweifelten Suche trifft er auf Samantha, die Besitzerin eines Friseursalons, die sich bereit erklärt, ihn zeitweise bei sich aufzunehmen. Es fällt dem Jungen zunächst schwer, die ihm entgegengebrachte Liebe und Gutmütigkeit von Samantha zu erkennen. Dieser Film wird in der Regiereihe zu Ehren des Regisseur-Brüder Jean-Pierre und Luc Dardenne gezeigt. Auch ihr Film „Zwei Tage, eine Nacht“ lief in diesem Sommer bereits im Palais.Kino.

Am Dienstag tönen ab 17 Uhr die rhythmischen Klänge eines chilligen Ambiente House Mix über die Palais Sommer Wiese. Die Gäste sind eingeladen, hier Entspannung zu finden. Bei Deep Rhythmic Moves treffen diese Töne auf fließende Yogabewegungen und lassen die Teilnehmenden ein Gefühl von Gelassenheit und Freiheit empfinden. 

Die Klaviernacht am Dienstagabend beginnt um 19 Uhr. Diesmal zu Gast ist Nadezda Pisareva. Die Künstlerin zählt zu den vielversprechendsten Pianistinnen ihrer Generation. Sie konzertiert als Solistin und Kammermusikerin in Deutschland, Russland, der Schweiz, Japan und anderen Ländern. Ihr Programm an diesem Abend umfasst Stücke von Franz Schubert und Sergej Rachmaninoff. 

Um 21 Uhr beginnt der Filmabend mit Chéri – Eine Komödie der Eitelkeiten, u. a. mit Michelle Pfeiffer und Kathy Bates in den Hauptrollen. Die schöne Edelkurtisane Léa de Lonval hat sich aus dem Geschäft der käuflichen Liebe zurückgezogen. Im Paris der Jahrhundertwende lebt sie in unbeschreiblichem Luxus. Auf Wunsch ihrer ehemaligen Kollegin und Rivalin Madame Peloux soll Léa deren hübschen, verwöhnten Sohn Chéri zum Mann machen und in die Geheimnisse der Liebe einweihen. Was als Flirt beginnt, wird zu einer leidenschaftlichen Beziehung. Der Palais Sommer baut die Barrierefreiheit des Festivals aus und zeigt diesen Film mit deutschen Untertiteln. 

Insgesamt drei Yogasessions erwarten die Gäste am Mittwoch: Um 8 Uhr geht’s los mit Partneryoga, um 9:30 Uhr beginnt Yoga auf dem Stuhl und ab 17 Uhr startet das Yoga & Sacred Rage Ritual gegen Burnout. Alle Veranstaltungen der Reihe Yoga im Park werden unterstützt durch den Gesundheitspartner AOK Plus.

Der Mittwochabend steht im Zeichen der Palais.Poesie. Die Veranstaltung ist der 100. Ausgabe von „Ostragehege – Zeitschrift für Literatur und Kunst” gewidmet, zu der der Palais Sommer und das Literaturforum Dresden herzlich gratulieren. „Ostragehege” – das ist eine Melange von wunderbaren Gedichten, faszinierenden Interviews, präzisen Porträts und Beiträgen zur Bildenden Kunst (im aktuellen Heft: Peter Graf). Mit jeder Ausgabe seit 1994 probt die Redaktion den Brückenschlag zwischen west- und osteuropäischen Literaturtraditionen. Viel literarische und künstlerische Prominenz ist an diesem Abend auf und um die Palais Sommer Bühne zu erwarten. Nach der Lesung bietet die Wiese vorm Palais Raum für Begegnungen, Gespräche und: Es darf gefeiert werden! Die Lesung: Büchnerpreisträger Marcel Beyer wird dem Klassiker unter den deutschen Literaturzeitschriften den roten Teppich ausrollen und die Laudatio halten. Außerdem gratulieren und lesen auf der Open-Air-Bühne des Palais Sommer in diesem Jahr Kathrin Schmidt, Patrick Wilden, Patrick Beck und Volker Sielaff. Die Palais.Poesie ist ein poetisches Sommervergnügen aus Lesung und Performance, bei dem namhafte Dichter und Dichterinnen dem wandelnden, sitzenden oder liegenden Zuhörenden im Park des Japanischen Palais ihre Gedichte vortragen. In den Pausen erklingt Live-Musik von Christian Retzke alias Krischan (electronics). Ab 19:30 Uhr geht’s los. Die Veranstaltung wird unterstützt durch die Deutsche Wohnen. 

Der Abend schließt mit einer Dokumentation im Palais.Kino. Ab 21:30 Uhr läuft Max Beckmann – Departure. Dieses faszinierende Porträt geht an die Orte von Beckmanns Wirken, von Berlin über Amsterdam bis nach New York. Es dokumentiert sowohl in Selbstzeugnissen der Briefe und Tagebücher, aber natürlich besonders in Beckmanns Kunst selbst.  

Am Donnerstag, dem 12. August, findet die nächste Jazznacht „Jazz ‘n’ Future“ mit Marco Mezquida im Palais Park statt – eine Veranstaltung der Jazztage Dresden in Kooperation mit dem Palais Sommer. Der vielseitige Pianist, Improvisator und Komponist ist die Verkörperung musikalischer Leidenschaft und gilt als Wunderkind der spanischen Jazzszene. Nicht ohne Grund wurde er, neben vielen anderen Auszeichnungen, von der „Asociación De Músicos de Jazz y Moderna de Cataluña“ viermal zum Musiker des Jahres gewählt. Mit seiner spektakulären Mischung aus Wohlklängen, Vitalität, Tangos, Flamencos und Buleras gelingt es Marco Mezquida jeden Moment so intensiv und frisch wie möglich zu gestalten. Um 19:30 Uhr tritt er auf die Bühne des Palais Sommer. 

Der Donnerstagabend schließt mit der Komödie des spanischen Regisseurs Federico Fellini Amarcord aus dem Jahr 1974. Der Film schildert die Jugend des Jungen Titta, der im Rimini der 30er Jahre aufwächst: Die Eltern liefern sich erbitterte Wortgefechte, der Großvater flirtet mit dem Dienstmädchen, und Faschisten und Kommunisten liefern sich kleinere Streitereien, als ein faschistisches Fest dadurch unterbrochen wird, dass vom Kirchturm die ‚Internationale’ erschallt. 

Der Palais Sommer Biergarten hat täglich ab 12 Uhr geöffnet. Von hier aus kann man den spektakulären Canaletto-Blick auf die Stadtsilhouette bei kühlen Getränken und kleinen Leckereien genießen. 

Hunger? Beim Palais Sommer gibt es ein großes Angebot an internationalen Speisen. Wählen kann man u. a. aus einer großen Vielfalt an marokkanischem, vietnamesischem und arabischem Essen unserer Foodpartner.

Dir gefällt der Palais Sommer und die Idee dahinter? Dann spende jetzt bitte unter https://palaissommer.de/spenden/

Der Freundeskreis soll den Palais Sommer von innen heraus stärken, Planungssicherheit schaffen und das Festival unabhängiger machen. Über 1.000 Freunde und Freundinnen unterstützen den Palais Sommer bereits. Alle, die das Festival lieben, es besuchen und die Idee dahinter wertschätzen, sind eingeladen, dem Freundeskreis jetzt beizutreten. Neben vielen Vorteilen wie Preisnachlässen bei der Gastronomie und der Ausleihe der Stühle und Yogamatten, erhält man als Mitglied auch die Möglichkeit, sich den garantierten Zugang zu den Veranstaltungen zu sichern. Alle Infos dazu findet man unter https://palaissommer.de/freundeskreis/

Jetzt Mitglied im Palais Sommer Freundeskreis werden! 

Der Palais Sommer lädt alle Interessierten herzlich dazu ein, an der folgenden Informationsveranstaltung teilzunehmen: 

Dienstag, 10. August 2021, 18 Uhr: Partnerschaft & Werbung 

Hier kann jede und jeder teilnehmen, die oder der sich für den Palais Sommer, das Spendenthema, den Freundeskreis und auch die Transparenz des Festivals interessiert. Eine vorherige Anmeldung unter preuss@palaissommer.de ist unbedingt erforderlich. Bei kostenfreien Getränken und Snacks kann man mit Katharina Preuß, Marketingleiterin des Palais Sommer, und Jörg Polenz, Geschäftsführer der KFA Kultur für alle gGmbH, in der Canaletto-Lounge auf dem Feldherrenhügel am Palais Park ins Gespräch kommen. 

Alle Informationen rund um das beliebte Dresdner Festival für Kunst, Kultur und Bildung erhält man auf der Website des Palais Sommer. Es lohnt sich, regelmäßig vorbeizuschauen, denn hier werden täglich Neuigkeiten, Programmpunkte und vieles mehr vorgestellt. 

Der Palais Sommer ist restriktionsfrei. Es bedarf keinerlei Nachweise zur Gesundheit.

F.d.R.d.A. 

Annika Becher 

Pressearbeit im Auftrag des Palais Sommer Dresden Zastrow + Zastrow GmbH, Tel: 0351/899 11-0; Mobil: 0151/17429268; Mail: becher@zzdd.de 

Fotos und Material sind auf der Palais Sommer-Website über Media Assets (https://palaissommer.de/presse/material/), Passwort „Pressematerial“ abrufbar. 

Partner: Deutsche Wohnen
Kooperationspartner Freiberger Brauhaus
Gesundheitspartner AOK Plus
Förderunternehmen Bilderberg Bellevue Hotel Dresden, Novaled, EWG Dresden eG, Nitz Steuerberatung, Roller, Linss & Waldenfels, VON ARDENNE GmbH, Verkehrsverbund Oberelbe (VVO), Dresdner Piano Salon Kirsten, Robotron Datenbank-Software GmbH
Programmpartner Junge Meister der Klassik, Yoga Kontakt, Loose Notes, Literaturforum e. V., Klub Solitaer e. V., Städtische Bibliotheken Dresden, Jazztage Dresden, Deutschlandfunk Kultur, BIO PLANÈTE 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner