Vorteile für den Freundeskreis

Auch dieses Jahr ist der Palais Sommer Partner der Jazztage Dresden. Dabei gibt es eine Fülle an eintrittsfreien Kooperationsveranstaltungen sowie der eintrittspflichtigen Reihe Jazz’n’Future. Die Besonderheit: Alle Mitglieder des Palais Sommer Freundeskreises erhalten Tickets zu den Veranstaltungen der Reihe Jazz’n’Future zum Sonderpreis in Höhe von 10 Euro. Wie das funktioniert, kannst du hier nachlesen.

Programm

Eintritt frei heißt es bereits um 15 Uhr zu einem großartigen Eröffnungsprogramm am Mittwoch, 20. Oktober, im Quartier an der Frauenkirche (QF). Bis 20 Uhr geben Kurzkonzerte mit einer vielfältigen Auswahl an Jazz vom Feinsten auf mehreren Bühnen in der Passage einen Ausblick auf die diesjährigen Jazztage Dresden – und machen Appetit auf mehr. Der Intendant der Jazztage Dresden, Kilian Forster, führt durch das Programm, lädt Musiker und weitere Gäste zu Gesprächen mit auf die Bühne. Auf den Bühnen werden Klazz Brothers, Ive Kanew & Friends, Forster Family, Kilian Sladec, Fun Horns und Bruno Böhmer Camacho zu erleben sein. In der Dresden Information im QF gibt es – nur an diesem Tag – erneut eine Sonderaktion mit Tickets für ausgewählte Jazztage-Konzert mit 50 % Ermäßigung.

Neu in diesem Jahr: Alle Veranstaltungen (außer der Eröffnung im QF) ab 21. Oktober finden in der Hauptspielstätte Ostra-Dome und Ostra-Studios statt. Daher wird dort am Donnerstag, 21. Oktober, mit einem Eröffnungskonzert bei freiem Eintritt der Start des Konzertreigens gefeiert. Pianist Bruno Böhmer Camacho und Festival-Intendant Kilian Forster präsentieren das Duo-Programm KONTRA-PIANO. Aufgrund behördlicher Bestimmungen ist eine personalisierte Anmeldung über Ticketkauf nötig – oder alternativ mittels Zettelwirtschaft an der Abendkasse.

Auch findet die Fortführung der Vortragsunde Diskussionsreihe CONCERTARE! – am 31. Oktober mit Prof. Dr. Manfred Spitzer und am 5. November mit der Diskussion „Paprikabaron statt Zigeunerbaron?“ statt. Außerdem gibt es die Jazztage-Akademie, in der Musiker und Laien direkt mit ausgewählten Künstlern am Instrument arbeiten können. Gleich zu Beginn des Festivals eröffnet der Ausnahmebassist Adam Ben Ezra die Akademie-Veranstaltungen mit einer Masterclass am 21. Oktober, Joscho Stephan lädt ab 2. November zu seiner Gipsy-Guitar-Academy ein.

Die Jazztage freuen sich weiterhin auf internationale Stars wie Dee Dee Bridgewater, Curtis Stigers, Big Daddy Wilson, Klazz Brothers & Cuba Percussion und Mike Stern.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner